Einweihung in die 9 Munay Ki Riten

„Munay Ki ist die Einladung ein ganze neue Welt ins Leben zu träumen“. Alberto Villoldo

Hoch oben in den abgelegenen Gegenden der Anden Perus, der Heimat der Queros-Schamanen (direkte nachfolger der Inkas), wird eine alte spirituelle Tradition gelebt, diemit sehr kraftvollen Energien arbeitet. Diese einzigartige Tradition, 9 kraftvolle energetische Einweihungen wurden im Laufe einer spirituellen Ausbildung über mehrere Jahre hinweg weitergegeben und gelehrt. Die Queros-Ältesten haben sich geeinigt, dass die Zeit reif ist, diese Tradition in komprimierter Form an möglichst viele Menschen weiterzugeben. Jeder kann sie erhalten, jeder der offen dafür ist und sich dazu berufen fühlt, egal ob man sich am Beginn seines Weges befindet oder bereits langjährige spirituelle Erfahrung gesammelt hat. Die Quero glaubten, die Menschen wurden zu ihnen kommen, wenn sie bereit seien und sich dazu berufen fühlten.

Die 9 Riten werden als nächste Stufe in der Entwicklung der Menschheit betrachtet. Sie sind die Codes für die neue Menschheit, die durch energetische  Übertragung weitergegeben werden. Die Inka Prophezeiungen sprechen über die Geburt einer neuen Menschenform, dem sogenannten Homo luminosus, auf Erden und dem Anbruch einer neuen Zivilisation, einer die frei von Angst lebt und sich in ihrer transzendenten Natur wiederfindet.

Es ist an der Zeit, sein Bewusstsein zu erweitern und die Verantwortung für uns, für die Erde und alle Lebewesen zu übernehmen. Munay-Ki gibt uns die Kraft, diese Verantwortung zu übernehmen. Durch den Erhalt der Riten kann jeder einzelne dazu beitragen, diese Zeit der Transformation und des neuen Bewusstseins für Mensch und Mutter Erde bewusst zu erleben und mitzugestalten. Tritt in Kontakt mit den Urkräften der Natur, erwecke das Wissen, das in Dir schlummert, erweitere Dein Bewusstsein, für die eigene Heilung und somit für die Heilung der Menschheit.

Die neun Riten – Beschreibung

Einteilung:

a)  4 Basisriten

b)  3 Linienriten

c)  2 Riten für den Übergang ins neue Bewusstsein

a) 4 Basisriten

1) Healers Rite (Ritus des Heilers) – „Hampe Rite“

Mit dieser ersten Initiation verbinden wir uns energetisch mit der Ahnenlinie von Heilern, die uns in unserem persönlichen Heilungsprozess, unserem energetischen Reinigungsprozess und unserer Entwicklung helfen. Jedem Menschen steht viel spirituelle Hilfe zur Verfügung – wir brauchen nur darum zu fragen. Wahrend wir schlafen oder meditieren arbeiten die Lichtwesen an unserer Heilung und unterstützen uns dabei, die Wunden der Vergangenheit und unserer Vorfahren zu heilen. Heilung erfolgt nicht nur physisch, sondern auch auf emotionaler, mentaler, psychologischer und spiritueller Ebene.

Wirkung: Der Heilprozess beginnt. Erweckt den Heiler in uns, die heilende Kraft in uns und in unseren Händen – für die eigene Heilung und um andere bei ihrer Heilung zu unterstützen. Bringt uns in Kontakt mit unserer inneren Heilenergie und stärkt das Vertrauen in sie. Aktiviert die Selbstheilungskräfte in uns.

2) Bands of Power (Ritus des Schutzes – Kraftbänder)

5 energetische Kraftbänder werden in unserem Energiefeld (und in unseren Chakren) „installiert“, die als Filter für die schwere („Hucha“) Energie dienen. Sie sind rund um die Uhr aktiv. Sie spalten schwere Energie in eines der Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft und reines Licht auf und wandeln sie in nährende, leichte („Sami“) Energie um.

Wirkung: Unser leuchtendes Energiefeld, unsere Energiezentren werden gestärkt und mit dem nötigen „Schutz“ versehen. Dadurch können wir ohne Angst durchs Leben gehen. Unser Energiefeld wird im Alltag klar gehalten, auch wenn von Aussen schwere Energie auf uns einströmt. Bewirkt einen Ausgleich der 5 Elemente in unserem Energiesystem.

3) Harmony Rite (Ritus der Harmonie)

Bei dieser Initiation werden die Energien der 7 Archetypen (die universellen Ordnungsprinzipien Schlange, Jaguar/Puma, Kolibri, Adler/Condor, die 3 Wachter der Unter-, Mittel- und Oberwelt) als Samen in unsere Hauptenergiezentren, also in jedes Chakra gesetzt. Sie entfalten ihre heilende Kraft umso mehr, je mehr wir sie nähren, mit ihnen arbeiten und je mehr wir uns ihnen bewusst sind. Dadurch erhalten unsere Chakren Informationen. Um sie zu wecken und um zu wachsen werden Feuermeditationen durchgeführt.

Wirkung: Harmonisiert, reinigt und kräftigt unsere Energiezentren. Belastende, nicht mehr dienende Muster, die sich in unseren Chakren abgelagert haben treten an die Oberflache.

Der Ritus hilft, diese abzulegen und zu transformieren, so dass unser Energiefeld wieder in ihrem ursprünglichen Licht strahlt. Wir ziehen dadurch auch im Aussen immer mehr Helles an.

4) Seer Rites (Ritus des Sehers) – „Kawok Rite“

Diese Einweihung „installiert“ extrazerebrale (außerhalb des Gehirns liegend) Lichtfaden, die eine Verbindung schaffen zwischen dem visuellen Cortex (der Sehrinde), dem dritten Auge und dem Herzen. Die weniger beachteten oder verdrängten Anteile treten an die Oberflache und werden sichtbar. Durch das Bewusstwerden können sie heilen und transformiert werden.

Wirkung: Der innere Seher erwacht. Wir nehmen die energetische und spirituelle Welt in und um uns herum intensiver wahr und kommunizieren auch mit ihr. Das Vertrauen in unsere Intuition wird gestärkt. Wir wissen immer besser, was gut für uns ist uns vertrauen unserer inneren Stimme. Es fordert den Herzblick, das heißt die Wahrnehmung feinstofflicher Energien aus dem Herzen heraus. Das Herz sieht das, was wesentlich ist für unsere seelische Entwicklung.

b) 3 Linien-Riten (Verbindung zu den Schwingungen der Lichtwesen, Engel, Erzengel).

5) Daykeeper Rites (Ritus des Tageshüters) – „Pampamisayoq“

Diese Initiation verbindet uns mit der Ahnenlinie früherer Meisterschamanen, mit den weiblichen Heilkräften und Wissen von Mutter Erde, und den Kraftplatzen und Steinaltären dieser Welt (z. B. Machu Picchu, Stone Henge). Ein Tageshüter kann deren Macht beschworen, um die Welt zu heilen und wieder ins Gleichgewicht zu bringen, damit die Menschen wieder im Einklang mit Mutter Erde leben. Sie bringt das Wissen und die Erinnerung an die alten Rituale zurück und schafft die Verbindung zur Linie der MeisterschamanInnen, zu Hebammen und weisen Frauen, die bei Geburten und Todesfallen zugegen waren, zu Krauterkundigen und Heilern. Der Überlieferung zufolge beschworen sie einst die Sonne am Morgen auf und am Abend wieder unterzugehen. Sie wollten damit sicherstellen, dass die Menschen im Einklang mit Mutter Natur lebten und die Weiblichkeit achteten.

Wirkung: Hilft, den femininen Teil in uns zu heilen, Angst zu überwinden und Frieden zu praktizieren. Daykeeper bringen uns Heilung und Schönheit.

6) Wisdomkeeper Rites (Ritus des Weisheitshüters) – „Altomisayoq“

Diese Initiation verbindet uns mit der Ahnenlinie der Wisdomkeeper, den weisen Medizinmännern und –frauen, die den Tod überwanden und aus der Zeit heraustraten und die Unendlichkeit erfahren. Ihre Aufgabe ist es, die Medizinlehren zu beschützen und weiterzugeben. Sie verbindet uns mit dem männlichen Wissen und mit der ruhenden Energie der Berge (Apus = Geist der Berge). Weisheitshüter rufen die Kraft der Berge an, um sie bei ihrer Arbeit zu unterstutzen. Die Berge stehen für die männliche Urkraft, für Weisheit. Je hoher der Berg, desto kraftvoller ist er. Überlieferungen zufolge sitzt das Wissen hoch oben in den Gipfeln der Berge, dort oben wo man dem Göttlichen begegnet.

Wirkung:  Hilft, den maskulinen Teil in uns zu heilen, aus der Zeit herauszutreten und Unendlichkeit zu erfahren, bringt Vertiefung in medizinische Lehren, Weisheit, Freude.

7) Earthkeeper Rites (Ritus des Erdenwächters) – „Kuraq Akulleq“

Der Ritus verbindet uns mit einer Reihe von Erzengeln, den Beschützern unserer Galaxie. Die Erdenhüter setzen sich für das Wohlergehen dieses Planeten ein. Dabei erhalten sie Unterstützung und stehen unter direktem Schutz dieser Erzengel. Sie können wenn nötig ihre Macht beschworen, um eine beliebige Situation zu heilen und wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Buddhisten bezeichnen sie als „Bodhisattwas“. Sie haben den Auftrag, wiederum all diejenigen zu unterstutzen, die sich für das Wohlergehen dieses Planeten einsetzen. Die Erde ist unser Zuhause, als Dank geben wir ihr einen Teil unserer Kraft und Energie. Mit der Entwicklung zum Erdenwächter treten wir in die Reihen der Engel ein.

Wirkung: Ermöglicht uns selbst zum Erdenhüter zu werden. Wir träumen die Welt ins Dasein. Wir übernehmen die Verantwortung für unser eigenes Leben, und auch für das Leben unseres Planeten.

c) 2 Riten, um das wahre Bewusstsein wiederzuerlangen

(Download der finalen Codes des “neuen” Menschen in das leuchtende Energiefeld. Verankern Sie sich HIER UND JETZT in der Zukunft).

8) Starkeeper Rites (Ritus des Sternenhüters) – „Mosaq Karpay“

Mit dieser Initiation kommen wir in Verbindung mit dem Licht und der Energie der Sterne. Dieser Ritus verankert uns sicher in der Zeit, die kommt. Den  Überlieferungen zufolge entwickeln wir uns nach dieser Initiation mehr und mehr zu dem Neuen Menschen (Homo luminosus, „Lichtmensch“). Wir werden zu Verwaltern der Zukunft, aller künftigen Generationen und strahlen wie ein Stern. Andenschamanen übertragen sich diesen Ritus gegenseitig seit 1992. Dabei laden sie ihre schamanischen Fähigkeiten wieder auf, indem sie sich mit den Sternenwesen der Plejaden verbinden. DieSternenwesen wissen, wer wir wirklich sind, wo und zu was wir uns entwickeln und führen uns zu unseren Höheres Selbst.

Wirkung: Verlangsamung des Alterungsprozesses. Man wird widerstandsfähiger gegenüber Krankheiten. Wir tanken pure Lebenskraft und -freude und Kreativität und strahlen mehr!

9) Creator Rites (Ritus des Schöpfers) – „Taytanchis“

Wir leben in einer Zeit großer Transformationen und Bewusstseinserweiterungen. Diese Initiation pflanzt den Samen unserer persönlichen Transformation. Sie ist die kraftvollste von allen und öffnet die Tür in unser neues Dasein. Wir werden zum verantwortlichen Hüter der ganzen Schöpfung, vom kleinsten Sandkorn bis zur Ansammlung von Galaxien im Universum. Wir verbinden uns mit allem was ist und wer wir sind. Der Ritus ist von Mensch zu Mensch seit 2006 verfügbar. Vorher gab es die Initiation direkt vom Spirit an den Menschen.

Wirkung: Verbindet uns spürbar mit dem Licht in uns, mit der göttlichen Quelle in uns, mit der geistigen Welt in und um uns herum, sie fuhrt uns zum Schöpfer (in uns). Erweckt das göttliche, pure Christus- oder Buddha- Bewusstsein. Wir erkennen, dass wir Teil der Schöpfung sind und selber zum Schöpfer werden, dass wir miterschaffen und mitgestalten. Wir sind es, die unsere eigene Wirklichkeit, unser eigenes Leben erschaffen. Liefert die Erkenntnis, dass der Geist nicht nur durch dich handelt, sondern als du. Lasst uns erkennen, das alles was wir wünschen, bereits da ist.

Außerdem gibt es noch die 13. Rite „Rite of the womb“ oder „Rite des Mutterleibs“, welche von Frauen des Amazonasgebietes überliefert wurde. Dieser Ritus ist ein ganz spezieller Segen für den Unterleib, den Platz des kreativen Zentrums! Durch diesen Ritus erfolgt Heilung aller alten Wunden, egal ob es sich um vergangene Leben, traumatische Erfahrungen in diesem Leben oder auch Verletzungen, die unseren Ahnen zugefügt wurden, handelt. Es geht darum diese Verletzungen zu heilen, ihnen Liebensenergie zu bringen und somit eine natürliche Balance des kreativen Zentrums wiederherzustellen, um wieder ganz in Verbindung zu treten mit der ureigenen weiblichen Kraft.

Termine dazu findest Du unter der Rubrik 13. Rite.

Nächster Termin zur Übertragung der 9 Munay Ki Riten: auf Anfrage, ich mache auch gerne Einzeltermine (hierbei werden die 9 Riten an drei Abenden, die wir vereinbaren übertragen, energieausgleich für Einzeltermine € 280)

Erspüre die kraftvollen Munay Ki Riten und fühle die Verbindung zwischen den Elementen und den einzelnen Riten (eine Erklärung der einzelnen Riten findest Du unter Munay Ki auf www.eaglewing.at). Die Einweihungen werden teilweise an von mir erspürten Kraftplätzen stattfinden, um die Energie noch besser fühlen zu können. Jede der Riten hat einen besonderen Bezug zu einem der Elemente. Daher werden wir auch Rituale am Wasser, am Feuer und an wunderschönen Kraftplätzen in der Natur machen, um uns mit den Elementen zu verbinden und so auch die Verbindungen derjeweiligen Elemente mit den Riten besser erspüren zu können.

Ort: Graz Andritz

Energieausgleich: € 250  (inkl Unterlagen, Pi Stein und Schutzkette aus Peru:-)

Wenn Du mehr dazu wissen willst, ruf mich an oder schreib mir eine Nachricht: 0677/61125593 oder barbara@eaglewing.at

Ich freu mich auf Dich!!!

Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*